Das Actionspiel "Der Tastenhauer" - Spielregeln

Actionspiel "der Tastenhauer"

Angeblich haben Forscher herausgefunden, dass Schüler oder Studenten, die beim Zuhören Notizen mit einem Stift auf dem Papier machen, besser Dinge im Kopf behalten können als diejenigen, die dazu ein Laptop oder Tablet verwenden. Trotzdem gibt es bereits Schulen, wo das Handschreiben nicht mehr verpflichtend ist, das Tippen auf der Computertastatur jedoch schon. Dabei ist das Geniale an der Handschrift ihre Authentizität. Wie auch immer, der mit Abstand größere Teil von uns sitzt meist täglich vor dem Bildschirm und tippt auf einer Tastatur herum. Die Texteingabe per Tastatur ist für die Mehrheit nach wie vor die Hauptbeschäftigung am Computer.

Allerdings herrscht allgemein eine Meinung, dass derjenige, der schnell tippen will, unbedingt das Zehnfingersystem beherrschen muss. Dieses System wurde bereits in den 1880 Jahren von einem Stenografen aus Salt Lake City, namens Frank Edward McGurrin erfunden, der mit 97 Wörtern pro Minute einen Schreibmaschinenwettbewerb gewonnen hat. Diese Meinung wurde jedoch durch ein Team von finnischen Forschern der Aalto-Universität in Frage gestellt. In deren Studie (How We Type: Movement Strategies and Performance in Everyday Typing) wurde bewiesen, dass die Zahl der Finger, mit denen man tippt unwichtig ist. Es kommt nur darauf an, wie man sie nutzt. Daher kommt unsere Idee ein Spiel zu entwickeln, das unabhängig von der Anzahl der verwendeten Finger die Funktion eines Tipptrainer übernehmen kann, um die Schreibfähigkeiten des Spielers erst mit Spaß zu verknüpfen und dann zu verbessern.

So geht‘s:

Der Tastenhauer gehört der Kategorie "Actionspiele" an, genauer gesagt: "Ego-Shooter". Auch hier wird geschossen, jedoch ist die einzige Bewaffnung des Spielers bei diesem Spiel nur die Tastatur. Bereits zur Beginn des Spiels hat man die Möglichkeit das Spiel zu beeinflussen. Dazu verwendet man den Spieleinstellungen-Button (Button mit Zahnrad). Dort kann man u.a. die Schwierigkeitsstufe einstellen. Der andere Button (mit Kreispfeil) wird nur für die Level-Wiederholung verwendet. Nach dem man den Play-Button betätigt hat, beginnt das Spiel. Man sieht alle Kontinente, die von außerirdischen Schiffen überflogen werden. Jedes dieser Schiffe hat eine eigene Beschriftung.

Das Ziel des Spiels ist es, so viele Schiffe wie möglich abzuschießen. Dazu muss man die Bezeichnung jedes Schiffes auf der Tastatur eintippen. Hat man einen richtigen Buchstaben der Bezeichnung getippt, wird ein Schuss in Richtung des Schiffes abgegeben

Wichtig! Wenn man mit einem Schiff angefangen hat, muss man solange auf es schiessen bis seine Beschriftung vollständig korrekt getippt wurde und das Schiff explodiert ist. Hat man alle Schiffe "abgeschossen" wird automatisch ein neuer Angriff mit mehr Schiffen starten.

Es gibt drei Arten von Schiffen:

  • Solche mit kurzem einfachen Namen (weniger als 5 Buchstaben). Sie bewegen sich allerdings am schnellsten.
  • Solche mit mittellangen Bezeichnungen (zwischen 5-10 Buchstaben).
  • Mit langen Namen. Diese Schiffe haben die Fähigkeit selbst Schiffe aus den vorherigen Kategorien herzustellen.

Punkte:

Es gibt keine Bewertung im herkömmlichen Sinne, sondern eine Rückmeldung der Tipperfolge. Dazu gehören u.a. die gesamte Zahl der Anschläge, die Zahl der Tippfehler oder die Zahl der geschriebenen Wörter u.s.w. Dadurch lässt sich auf jeden Fall der Erfolg des Tippenlernens ermitteln. Hat man alle 30 Level geschafft, kann man sich ruhig als Tippmeister bezeichnen.

Der Tastenhauer ist ein Spiel, dessen Aufgabe in erster Linie die effektive Ablenkung und Spaßvermittlung ist. Als Nebeneffekt wird das Tippen trainiert. Wenn man also ernsthaft auf der Suche nach einem professionellen Tipptrainer ist, sind dafür sicherlich viele andere Programme besser geeignet.

Der Tastenhauer spielen »