Home > Journal > Artikel: Flash-Spiele und die Zukunft

Flash-Spiele und die Zukunft

11. Oktober 2014 - maski

Es gab eine Zeit als die Firma Makromedia mit seinem Produkt Flash die Web-Welt erobert hat. Es gab kaum einen Browser, der diese Technologie mit einem kostenlosem Plug-in nicht unterstützt hat. Flash ist eine Kombination aus einem Grafikprogramm und einer Animation-Software. Web-Designer mochten Flash, weil sie damit Webseiten mit interaktiven Spielen, Sounds und anderen Effekten, die man früher nie gesehen hat und die mit HTML gar nicht möglich waren, ausstatten konnten.

Die hochwertigen Animationen haben zu einem regelrechten Boom von Flash-Spielen geführt. Im Jahr 2005 übernahm Firma Adobe für 3,4 Milliarden US-Dollar Macromedia Flash. Die Zukunft für Adobe Flash schien damals gesichert zu sein. Seit der Einführung der Version 11 des Flash-Players setzt die Plattform die Stage3D-API ein, mit der sich dreidimensionale Inhalte in Flash darstellen lassen und mit der Version 11.8 wurde die Stage3D-API für Touchscreenfunktionen erweitert, sodass sich 3D-Browsergames auch auf Handys oder Tablets spielen lassen. Dem Erfolg vom Adobe Flash stand nichts im Wege. Der Flash Player diente sogar als Verkaufsargument für Android Smartphones und Tablets.

HTML5 im Vergleich zu Flash

HTML5 nutzt einen völlig anderen Ansatz, hier werden die interaktiven Inhalte mit reinem Code generiert. Dies bedeutet, dass der Browser nicht schon vorgefertigten und gespeicherte Code darstellt - wie der Fall bei Flash-Dateien ist - sonder selbst den geschriebenen Code interpretiert wenn die Seite geladen wird. Aus diesem Grund kann eine HTML5-Seite sich anders verhalten wenn auf diese von verschiedenen Browsern zugegriffen wird. Es ist ein Segen für den Web-Designer der verschiedene Versionen seiner Website für verschiedene Plattformen erstellen möchte, aber eine "schmerzhafte" und umfangreiche Arbeit für diejenigen, deren Seite auf allen Geräten gleich aussehen sollte.

Hat Flash immer noch die Nase vorn?

Wen es um die Erstellung des Inhalts kommt, hält der Adobe Flash, dank seiner Langlebigkeit, seinem Ressourcenpool und immer noch großen Fangemeinde, noch die Oberhand. HTML5 ist noch eine ziemlich neue Technologie, deren Leistungsfähigkeit noch begrenzt und anfällig für Veränderungen ist. Obwohl die Anzahl der Anwender ständig wächst, hat diese Technologie noch einen langen Weg vor sich. Schließlich darf man nicht erwarten, dass eine so wenige Jahre alte Technologie, eine andere, die schon seit fast zwei Jahrzehnten auf dem Markt ist, so schnell überholt. Dennoch ist HTML 5 auf Vormarsch und bereits ein ernsthafter Konkurrent für Adobe Flash.

Einsatz von Flash- und HTML5 -Applikationen

Das Bereitstellen von Flash-Inhalten ist einfach: es wird eine Anwendung z.B. ein Spiel auf dem Webserver hochgeladen mit der Hoffnung, dass der Besucher der Seite Flash Player installiert hat. Das ist richtig, dass bei Verwendung von Flash Inhalten, der Designer nicht kontrollieren kann, ob auf dem Computer des Besuchers Flash Player installiert ist oder nicht. Auch wenn das Plug-in kostenlos heruntergeladen werden kann, ist es nicht bei jedem Browser standardmäßig installiert.

HTML5 funktioniert anders: Es wird eine Webseite erstellt, die schon fertigen Code beinhaltet, diese wird dann auf dem Webserver bereit gestellt. Sobald ein Benutzer diese aufruft, wird der Code durch den Browser interpretiert. Man braucht in diesem Fall keine externen Plug-ins. Allerdings hat die HTML5 eine Kehrseite, nämlich die, dass die ältere Browser diese nicht korrekt oder überhaupt nicht interpretieren können.

Kosten

Um es einfach auszudrücken: Die Entwicklung der Umgebung für HTML5 ist kostenlos, für Adobe Flash nicht. Man sollte jedoch im Klaren sein: HTML5 ist zwar kostenlos, so können Sie wenn Sie möchten Ihren gesamte Code in Notepad schreiben, jedoch für Bilder und andere Elemente die Ihre Seite verschönen sollten, wird es ganz ohne zusätzliche Software nicht gehen.

Auf der andere Seite, Adobe Flash kostet etwas, hat aber seine eigene Entwicklungsumgebung mit der Sie ziemlich alles machen können. Und wenn sogar zusätzlich andere Software wie Photoshop gebraucht wird, sind die Chancen ziemlich gut ein gutes Angebot zu bekommen, weil beide Software, Flash und Photoshop, vom gleichen Hersteller stammen.

Fazit

Wenn Sie ein Urteil erwarten "wer besser ist", oder einen Beratungstyp erwarten, dann werden Sie enttäuscht sein. Warum? Sowohl HTML5 als auch Adobe Flash sind leistungsstarke Technologien. Beide haben seine eigenen Vor- und Nachteile und man kann sicherlich sagen, dass beide Gewinner sind. Ob Sie dann Flash-Spiele oder HMTL5-Spiele spielen wollen, hängt letztendlich von Ihnen ab.

unterhaltsame Flash-Spiele