Home > Journal Artikel: Die besten Brettspiele, um mit Kindern zu spielen

Die besten Brettspiele, die man mit Kindern spielen sollte

22 Januar 2015 - Jennifer

Brettspiele für Kinder

Das Monopoly Spiel mit Kindern zuhause spielen? Ins Kerker zu gehen. Am besten gehen Sie direkt zum Gefängnis. "gute Spiele halten Spieler, besonders junge Menschen, beschäftigt und man ist mit dem Monopoly Spiel nicht beschäftigt, wenn man Bankrot ist", schreibt der senior Feuilletonist von "FiveThirtyEight" Oliver Reeder in seinem neuem Bericht "Hören Sie auf, mit Ihren Kinder das Monopoly Spiel zu spielen, stattdessen spielen Sie folgende Spiele".

Basierend auf Daten aus der "Board Game Geek" Spielseite, hat Oliver Reeder vier populärste, aus den 2849 für Kinder im Alter von 3 bis 10 Jahren bestimmten Spielen, die durch den Eltern auf der Seite empfohlen wurden, identifiziert. Langgehaltene Lieblinge, einschließlich "Candy Land" und "Monopoly" sind tief abgetaucht, während relativ Unbekannte Spiele wie "Coconuts", "Mus", "Hive Pocket" und "Dixit" erzielten 7 (was bedeutet, dass der Benutzer diese Spiel als "gut" bezeichnet und bereit ist dieses zu spielen) bis 10 Punkten (was darauf hinweist, dass das Spiel als "Hervorragend" bezeichnet wird. Die Benutzer wollen immer dieses Spiele spielen, und erwarten keine Änderungen) auf der Popularität Skala.

Das Spiel "Coconuts" ist ein Geschicklichkeitsspiel, dass auf der Grundlage der "Affenk/ouml;nigs"-Charakters aus der chinesischen Mythologie entstanden ist. Das Spiel "Mus" ist ein traditionelles spanisches Kartenspiel des Wettens. "Hive Pocket" is ein Zweispieler Strategiespiel mit Spielsteinen. "Dixit" ist ein Multiplayer-Spiel für Menschen mit Phantasie.

"Gute Spiele….. erfordern eine sinnvolle Aktion und Entschiedenheit, also dass was bei "Candy Land" oder "Shakes and Ladders" fehlt, und nicht nur blindes Glück anbieten", sagte Roeder.

Der neuer "Booard Game Geek" nachrichten Redakteur W. Eric Martin erzählt auf dem amerikanischen Elternportal "Yahoo Parenting", er gibt zu, dass die neue Gruppe von Spielen und ihre interaktive Eigenschaften den Kindern und Eltern mehr Spaß machen. "Bei den meisten modernen Spielen muss man sinnvolle Entscheidungen in kürzester Zeit treffen, wo jeder aktiv ist", sagt er.

Ein weiteres Argument darüber, was "gut" in Bezug auf die Spiele ist, was bring das Spielen den jungen Spieler bei. "Die Bildung der Denkweise betrachten alle Brettspiele vorteilhaft für die Gelegenheiten die sie anbieten, um soziale Sachkenntnisse zu üben in dem sie sich die Aufgaben teilen, geduldig sind, Augenkoordination und Geschicklichkeit üben, Buchstaben erkennen, das Lesen üben, um nicht die Vorteile der Gruppenarbeit oder des Zählen zu erwähnen. "Brettspiel können die Konzentration fördern, die Aufmerksamkeit-Zeit des Kindes, durch die Vollendung eines aufregendes und unterhaltsames Spiel, verlängern", teilen die Redakteure in einem Artikel über ihre Webseite.

Aber fuuml;r den Kinderexperten Dr. Alan Kazdin es ist die reine Handlung des Zusammenspielens als die meisten andere Sachen. "Es gibt keine Beweise, das ein Spiel besser als das andere ist", sagte der Direktor des "Yale Parenting Center" auf dem Elternportal "Yahoo Parenting". "Alles, womit sich die ganze Familie zusammen beschäftigt, ist für das Kind und für die Familie vorteilhaft". Beobachtet man die Frustration Ebene von Mama und Papa, "es ist das Verhalten von Eltern, während sie mit ihren Kindern spielen die am wichtigsten ist", sagt Dr. Kazdin, die Einfluss auf alle diese Aktivitäten haben. "Die Kinder werden, im Bezug auf Umgang mit Enttäuschung und Stress modellieren, was der Elternteil bei spielen eines Brettspiels tut". Mit anderen Worten, seien Sie nicht so wetteifernd, dass sie an Ihrem Gegner schwören, es sei denn, Sie wollen, dass wenn Ihre Kinder erwachsen werden das gleiche tun werden.

Ähnliche Artikel