Home > Journal Artikel: Computerspiele als Hobby

Computerspiele als Hobby

8 Februar 2017 - Zsolt Antal

Computerspiele sind durchaus ein sinnvoller Zeitvertreib, der auch als Hobby bezeichnet werden kann. Denn ein Hobby ist eine Lieblingsbeschäftigung im Gegensatz zur Arbeit. Es ist eine Tätigkeit, die man nicht notwendigerweise, sondern freiwillig und manchmal sogar aus Leidenschaft ausübt. Hobbys ermöglichen Vergnügen und Spaß und auch eine gewisse Art von Selbstverwirklichung. Beim seinem Hobby ist jeder frei, kann es wechseln oder auch einfach aufhören.

Innovative und moderne Computerspiele knüpfen inhaltlich an sehr unterschiedliche Themen an. Meistens sind es Elemente aus bekannten Kinofilmen wie aus einem bestimmten James Bond-Film, Blade Runner, aus Star-Trek- und den Star-Wars-Filmserien. Heutzutage kann man auch Computerspiele online ohne Download spielen, das erspart viel Zeit und man kann sich so schnell seinem neuen Spiel am Computer widmen. Auch Sportwetten können ohne einen Download gesetzt werden. Denn die Tipps auf Sportereignisse gibt man direkt beim Online Buchmacher ab. Neue Kunden erhalten sogar einen Bonus, mit dem sie sich ein bestes Startkapital sichern. Buchmacher mit Boni-Angeboten sind hier zu finden - Wettbonus Vergleich.

Es ist nicht neu, dass Spiele das Gehirn fordern und fördern - sofern sie richtig eingesetzt werden. Die Geschwindigkeiten vieler moderner Ego-Shooter verbessern das gesamte Reaktionsvermögen. Rollenspiele verlangen komplexe soziale Interaktionen und die Denk- und Strategiespiele erfordern Vorausblick sowie die Fähigkeit, spontan Ideen zu entwickeln, um sie dann umzusetzen.

Das erste Computerspiel 1958 bestand aus zwei Strichen und einem Punkt. Das war auf einem Universitätsrechner. Nach mehr als 50 Jahren führen Millionen von Deutschen mit viel Spaß ein zweites Leben in Computer-Rollenspielen online und am Computer. Computerspiele sind für viele zum Hobby geworden. Weihnachten, Ostern oder am Geburtstag - Computerspiele sind nicht nur bei Jugendlichen und Kindern beliebt und tauchen auf dem Wunschzettel auf, sondern die Spiele stehen auch bei den Erwachsenen hoch im Kurs. Mit einem Computerspiel ist es auch möglich, mit anderen Spielern und Gegnern auf dem Computerbildschirm zu spielen und zu kommunizieren. Dazu können auch Hilfsmittel beispielsweise wie ein Joystick, eine Tastatur, eine Maus oder ähnliches benutzt werden. Computerspiele können in Form einer DVD/ CD als Blu-ray laufen, auf der Playstation, auf der Wii oder der X-Box. Alle Altersschichten spielen am Computer. Sogar Kinder im Vorschulalter beginnen schon damit.

Computerspiele sind aber nicht zwangsläufig nur eine Art von Beschäftigung, um die Zeit tot zu schlagen. Denn neben dem Hobby Computerspielen gibt es auch jede Menge Profis, die damit sogar ihr Geld verdienen. In Korea beispielsweise gehören die Computerspiel-Profis an der Maus quasi zu den Popstars. Auf der ESWC -Weltmeisterschaft im eSport - beträgt die Siegprämie jedes Jahr viele hunderttausend Dollar in den verschiedensten Sparten, wobei die besten Spieler längst als sogenannte Pro-Gamer ihren Lebensunterhalt mit Computer spielen verdienen.

Das könnte Sie auch interessieren