Zank-Patience, Russian Bank, Crapette, Garibaldka - Kartenspiel

Russian Bank Kartenspiel

"Zank Patience" ist eine Patience für zwei Personen. Es ist ein bekanntes und auf der ganzen Welt, wenn auch unter verschiedenen Namen wie z.B. "Russian Bank", "Crapette" oder "Garibaldka" gern gespieltes Kartenspiel. Ein Spiel, das von Spielern sehr große Aufmerksamkeit verlangt. In diesem Spiel trifft man auf einen perfekten Gegner, der keine Fehler macht. Es ist auch gut so, weil warum sollte man gegen einem "Anfänger" spielen. So wird es zu einer Herausforderung, es wird spannend und wird bestimmt auch Spaß machen. Manchmal geht es auch ein wenig auf die Nerven, insbesondere dann, wenn der "perfekte" Gegner guten Wind bekommt. Letztendlich ist jeder zu besiegen. Je perfekter er ist, desto größer ist die Befriedigung wenn man ihn geschlagen hat.

So geht‘s:

Zank Patience ist ein Spiel für zwei Personen und wird mit französischen Standardkarten zu 52 Blatt gespielt. Man sieht auf dem Spielplan eine Gruppe von 16 (4 x 4) Ablageplätzen. Zwei Spalten davon - die in der Mitte - sind schon mit Farben (♥, ♦, ♣ und ♠) markiert und dienen hier als Platz für Basiskarten der dargestellten Farbe. Man nennt sie Familienstapel. Die zwei äußeren Spalten werden mit Hilfskarten ausgelegt und als Homestapel bezeichnet. Unterhalb der Gruppe werden Kartenstock beider Spieler - für Sie auf der linken Seite und für den Gegner auf der rechten - abgelegt. Sie sehen, dass sich neben beiden Spielkartenstapeln noch zwei weitere Ablageplätze befinden, der äußere ist die "Reserve" und der in der Mitte die " Ablage".

Nachdem beide Kartenspiele sorgfältig gemischt sind, werden davon jeweils 13 Karten abgenommen und auf die Reserve abgelegt. Nur die oberste Karte der Reserve wird aufgedeckt. Zusätzlich werden von beiden Spielern vier Karten aus ihrem Talon entnommen und auf ihren Homeplätzen - jeweils eine pro Platz - aufgedeckt abgelegt. Sind alle Karten entsprechend platziert, dann kann das Spiel beginnen. Wer den ersten Zug machen darf, hängt von der obersten Karte der Reserve ab. Der Spieler, dessen Karte den höheren Wert aufweist, darf beginnen.

Das Ziel der Zank Patience ist es, schneller als der Gegner alle eigenen Karten - also von der Reserve, dem Kartenstock und der Ablage - auf den Familien- oder den Homestapeln zu platzieren. Karten werden in folgender Weise abgelegt:

  • Auf den acht Familienstapeln werden Karten in einer aufsteigenden Reihenfolge, beginnend vom Ass gleicher Farbe, aufgebaut. Die Markierungen auf den Plätzen zeigen, für welche Farbe der jeweilige Stapel vorgesehen ist.
  • Auf die acht Homestapel werden Karten in einer absteigenden Reihenfolge und in Wechselfarbe abgelegt, z.B. 9 auf 10♠. Sollte dieser Platz leer sein, dann darf man in diesem Fall als erstes jede beliebige Karte ablegen.
  • Man darf auch Karten auf die Reserve oder die Ablage des Gegners ablegen, aber nur dann, wenn dieser nicht leer ist, oder die Karte von gleicher Farbe und um einen Punkt höher oder niedriger als die oberste Karte der Reserve oder der Ablage ist.

Wichtig! Das Auflegen der Karten unterliegt strengen Vorschriften. Die Reihenfolge, welche Karte wo abgelegt werden darf, ist durch "Zwangszüge" definiert und zwar folgendermaßen:

  • Wenn es möglich wäre eine Karte der Reserve auf einen Familienstapel abzulegen, muss dies als erstes getan werden. Wenn die Reserve einmal leer ist, darf sie nicht mehr mit Karten belegt werden.
  • Wenn es möglich wäre eine freie Karte auf einen Familienstapel abzulegen, dann muss es sofort getan werden.
  • Wenn ein Homestapel leer ist, dann muss er sofort mit der Reservekarte oder - wenn die Reserve leer ist - mit der Talonkarte belegt werden.

Jeder Verstoö gegen diese Regeln führt dazu, dass der Zug nicht ausgeführt wird, sondern sofort beendet wird und der Gegner an die Reihe kommt.

Freie Karten sind Karten die spielbar sind, also die oberste Karte der Reserve, nur die äußerste Karte der Homestapeln, sowie die umgedrehte Karte des Kartenstapels. Mit einem Klick auf das Talon deckt man die oberste Karte des Talon auf.

Ein Spielzug dauert so lange bis es keine Möglichkeit mehr gibt, freie Karten zu platzieren. Er wird dann beendet, indem man die aufgedeckte Talonkarte auf den eigenen Ablagestapel verschiebt.

Man verschiebt eine Karte mit zwei Klicks. Zuerst klickt man die Karte an die man verschieben möchte. Diese Karte verfärbt sich etwas auf grün. Der zweite Klick wird auf die Karte oder den leeren Stapelplatz angewendet, wo diese platziert werden soll. Karten auf den Familienstapeln werden aufeinander abgelegt, Karten der Homestapeln werden so angelegt, dass die letzte immer die vorhergehende Karte halb verdeckt, so dass man die ganze Folge sehen kann.

Punkte:

Es gibt 2000 Punkte pauschal, dazu werden noch zusätzlich Punkte wie folgend angerechnet:

  • 10 Punkte + Kartenwert für jede Karte, die auf Familie abgelegt wird.
  • 50 Punkte für die Abschlusskarte einer Familie (König).
  • 15 Punkte Abzug, wenn bei einem Zug die Zwangszüge-Regeln nicht beachtet werden.
  • 20 Punkte + Kartenwert für jede in der Hand und im Ablagestapel geblieben Karte des Gegners bei Spielgewinn. Allerdings, beim Verlieren werden diese Punkte abgezogen.
  • Das Doppelte wie bei Hand und Ablagestapel für jede gebliebene Karte in der Reserve.

Wichtig! Wenn ein Spieler eine Karte auf den Homestapel anlegt, werden ihm die entsprechenden Punkte gutgeschrieben. Wenn dann aber der Gegner diese Karte später an einen der Familienstapeln verschiebt, werden die Punkte dem Spieler abgezogen und dann dem Gegner doppelt gutgeschrieben.

Wenn es einem Spieler gelingt, alle seine Karten weg zu spielen, so dass er keine Karten mehr in seiner Hand, der Reserve oder seinem Ablagestapel hat, dann hat er gewonnen und das Spiel ist zu Ende. Viel Spaß!

Zank-Patience online spielen »