Home > Journal Artikel: Patience - das Spiel für Geduldige

Patience - das Spiel für Geduldige

15 April 2016 - Margarette

Patience oder Kartensolitär

Wenn vier Personen Kartenspielen, dann handelt es sich meistens um solche Spiele wie Canasta oder Bridge. Skat-Kartenspiel wird zu dritt gespielt, dagegen Piktett (fr. Piquet) wird zu zweit gespielt. Eine einzige Person kann Patience legen. Sie zählt Kartenpunkte zusammen, verlagert Karten von einem auf den anderen Stapel, oder legt sie nach einem bestimmten Muster in eine auf- oder absteigender Reihenfolge ab.

Ein Zuschauer, der das Spiel beobachtet, jedoch die Spielregeln nicht kennt, möglicherweise beurteilt dies als gedankenlose und mechanische umlegen von Karten. Aber auch hier handelt es sich um ein Kampf zwischen zwei Mitspielern. Der Spieler spielt gegen einem mächtigem Gegner, nämlich dem Zufall. Im Grunde genommen hängt es von dem Art der Patience ab, ob die Chance das Spiel zu gewinnen ausgeglichen sind. Oftmals gewinnt die Intelligenz und die Konzentrationsfähigkeiten (geschweige von Geduld) des Spielers das Duell.

Geduld - dieses Wort gab den Namen diesem Spiel. Das Heimatland der heutigen europäischen Zeitvertreib ist Frankreich. Das französischer Wort "Patience" bedeutet "Geduld". Die erste Spiele entstanden bereits in dem siebzehnten Jahrhundert unter den politischen Gefangenen, die die Zeit des Haftanstalt den Häftlingen zu überstehen halfen. Von Gefängnissen gelangen die Kartenspiele weiter zu den Boudoirs der Rokoko-Damen und später am Ende des achtzehnten Jahrhundert zusammen mit den französischen Auswanderer, die das revolutionäre Frankreich verlassen haben, verbreitete sich die Patience auf dem ganzem Kontinent.

Patience Solitärkartenspiel
Die Patience "Königliche Gefolge"

Es gibt ungeheuer viele Patiencen. Die Zahl ist so groß, dass Niemand in der Lage ist alle aufzuzählen und es kommen täglich immer neue Kartenspiele dazu. Doch alle zu kennen ist nicht notwendig, weil der größte Teil davon sich nur geringfügig unterscheiden. Derjenige, der tief in die Materie der Patience geht, früher oder später zu dem Schluss kommt, dass einige Spielregeln und das Ziel des Spiels sich wiederholen.

Jedoch egal welche Geheimnisse sich in einem oder dem anderen Solitär verstecken, eine ist ziemlich sicher: in unseren turbulenten Zeiten, auf jeden Fall lohnt es sich in Stille und Ruhe Karten von einem auf den anderen Talon zu legen und damit Spaß zu haben.

Wenig bekannte Patiencen