Home > Journal > Artikel: Black Jack – Kartenspiel im Detail

Black Jack – das beliebte Kartenspiel im Detail – was macht Black Jack so besonders?

26 Mai 2020 - Erik Schmidt

Der Begriff Black Jack wird sicherlich sogar Nichtspielern ein Begriff sein. In zahlreichen Serien, Filmen oder aber TV-Shows wird das Casinospiel zum Mittelpunkt. Die Spielregeln sind dabei so einfach, dass selbst ein unerfahrener Spieler schnell erkennt, wie er gewinnen kann oder wann die Bank gewinnt. Auch aus diesem Grund ist Black Jack inzwischen eines der beliebtesten Casinospiele weltweit.

Black Jack wird an einem halbkreisförmigen Tisch gespielt. Während an der geraden Seite der sogenannte "Dealer" sitzt, sitzen bis zu sieben Spieler genau gegenüber von Ihm. Gespielt wird mit sechs Paketen französischer Spielkarten. Ein Paket besteht aus 52 Karten, sodass insgesamt 312 Karten in einem Stapel vorhanden sind.

Das Ziel des Spieles ist es, mit zwei oder mehr Karten die Zahl 21 zu treffen oder näher an diese heranzukommen, als der Dealer. Die Kunst des Black Jacks besteht darin, sich nicht zu überkaufen, da der Spieler automatisch verliert, sofern er 21 Punkte überschreitet. Wir haben uns das beliebteste Casino-Kartenspiel der Welt einmal genauer angesehen und wollen einige Informationen weitergeben.

Die Werte der Karten – viele Möglichkeiten, um einen Gewinn einstreichen zu können

Beginnen wir mit den Kartenwerten. Ein Ass jeglicher Farbe kann als ein oder elf Punkte gezählt werden. Der Wert wird erst dann festgelegt, wenn der Spieler sich dazu entschließt, keine weiteren Karten mehr aufzunehmen. Sollte beispielsweise ein Ass und eine drei ausgegeben werden, können Spieler sich dazu entscheiden, den Wert 14 zu behalten, oder weitere Karten anzunehmen. Sollte beispielsweise eine weitere Karte mit dem Wert von 9 hinzukommen, würde der Wert nicht bei 23 liegen, sondern das Ass würde den Wert einer Eins annehmen und der Spieler käme somit auf 13 Punkte und könnte sich mit einer weiteren Karte eine höhere Chance auf das sogenannte "Black Jack 21" sichern.

Karten mit Zahlen von zwei bis zehn zählen den Wert, welcher auf der Karte vermerkt ist. Bildkarten hingegen, zählen als 10. Hiermit sind Buben, Damen und Könige gemeint. Wer also ein Ass und eine Dame oder Zehn erhält, besitzt 21 Punkte auf seinem Platz und hat somit eine hohe Gewinnwahrscheinlichkeit, wenn der Dealer nicht auch eine 21 auf seinem Platz legt.

Der Spielablauf im Detail – so funktioniert das Kartenspiel Black Jack

Zu Beginn der Runde erhält jeder Spieler die Möglichkeit, seinen Einsatz zu setzen. Sind alle Einsätze getätigt, beginnt der Dealer die Karten auszugeben und jeder Spieler und der Dealer erhalten zu Beginn eine Karte, welche offen hingelegt wird. Im Anschluss erhält jeder Spieler eine zweite Karte und kann sich weitere Karten geben lassen, ehe der Croupier seine weiteren Karten zieht.

Sofern ein Spieler denkt, dass er nahe genug an der 21 liegt, bleibt er "stehen" und sagt damit aus, dass er keine weitere Karte haben möchte. Der Begriff "Hit" steht für eine Aufforderung, eine weitere Karte zu erhalten, während das "stehenbleiben" oftmals als "Stand" bezeichnet wird. Der sogenannte "Bust" ist das Überkaufen des Spielers.

Sind alle Spieler fertig, zieht auch der Dealer seine zweite Karte und versucht auf die 21 zu gelangen. Besitzt er mehr als 17 Punkte, muss er automatisch stehenbleiben und darf keine weitere Karte mehr ziehen, sodass alle Spieler die bis zu 21 Punkten, mit ihrer Punktzahl über dem Dealer liegen, gewonnen haben. Kommt es zu einem gleichen Punktestand, wird dieses Szenario als "Stand off" oder "Push" beschrieben und der Spieler erhält seinen getätigten Einsatz im Ganzen zurück.

Viele verschiedene Spielvarianten bringen Spaß mit sich

Im Grunde genommen ist jede Black Jack Spielvariante identisch und das Ziel ist es, die 21 Punkte mit den erhaltenen Karten zu erreichen. Um ein wenig mehr Spannung bieten zu können, besitzen manche Casinos ganz unterschiedliche Spielvarianten, die zum Beispiel einen höheren Gewinn mit sich bringen können.

"Tripple Seven" ist ein Spiel, welches bei drei Siebenern einen automatischen Gewinn bedeutet, ohne das dabei auf den Wert des Dealers geachtet wird. Da diese Regel außerhalb von Österreich sehr unüblich ist, gibt es diese Regelung nur an den wenigsten Tischen vorzufinden.

Auch andere Spielvarianten lassen sich in einem Online Casino vorfinden, sodass man eine ganze Menge Abwechslung erhält.

-------------------------------------------------------------------------------------

Kostenlose Casino Spiele